Schilddrüsenchirurgie

Wann ist die chirurgische Therapie bei Schilddrüsenerkrankungen notwendig?

  • Malignitätsverdacht (Bösartigkeit)
  • Knotenwachstum ohne Besserung bei konservativer Therapie  
  • Überfunktion der Schilddrüse bei gleichzeitigem Versagen der medikamentösen Therapie

 

Die Entscheidung zur Operation und das Ausmaß der Schilddrüsenentfernung werden maßgeschneidert unter Zurhilfenahme weiterer Befunde vorgenommen. 

 

Die Operation wird mit Lupenbrille und mit Hilfe von Nervenstimulation durchgeführt, um ein schonendes Operieren in der Nähe  des Stimmbandnervens zu gewährleisten. Es es wird nach Möglichkeit die offene minimal invasive Technik bevorzugt (OMIT), um das beste kosmetische Ergebnis zu erzielen.

 

 

OA Dr. Matthias Grünbeck

Facharzt für  

Allgemeine Chirurgie und Viszeralchirurgie

Notarztdiplom

Wahlarzt und Privat

 

Vertretungsarzt

 

Termin nach Voranmeldung unter Tel.: +43/650/562 24 29

 

Belegarzt im Rudolfinerhaus und im Evangelischen Krankenhaus